© Friedrich Böhringer

Sandplatte

Ein von der Bregenzerach freigelegtes Naturdenkmal

Der Sandstein, aus dem dieser Molasseaufbruch besteht, entstand vor vielen Millionen Jahren. Damals befand sich nördlich der Alpen ein Restmeer, das sich vom Mittelmeer über die Schweiz bis in das Wiener Becken erstreckte. Aus dem Alpenbereich kommende Flüsse bauten Schuttkegel auf, die im Meer bearbeitet wurden. Geologische Strukturen, die während der Ablagerung entstanden, wie Sandwellen und Strömungsrippel sind an diesem Naturdenkmal besonders gut sichtbar. Millionen Jahre alte Wohnbauten von Krabben liefern die Bestätigung, dass das Gestein in einem Meer entstanden ist. Die Bregenzerach bringt Badenden an heißen Tagen angenehme Abkühlung. Vor allem die von der Sonne erwärmten Platten sind ein beliebter Badeplatz.

Christian Rüscher

Standort

Galerie

1 / 5
Sandplatte Bregenzerach

Sandplatte Bregenzerach

2 / 5

3 / 5

4 / 5

5 / 5

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen