© Karin Bialek

Reitstall an der Ach

Reiten in wunderbarer Umgebung

Emilia Mathis erzählt, wie die Reitschule an der Mündung der Bregenzerach entstanden ist: „Da war ein Militärübungsplatz, rings herum waren große Wiesen und der Mehrerauer Wald, zum Reiten wunderbar. Unter den aus der Gefangenschaft heimkehrenden Soldaten waren einige, die im Krieg bei den berittenen Truppen und begeisterte Reiter geblieben waren. Sie sind zur Stadt gegangen und haben gefragt, ob sie die Baracken, die seit dem Abzug der Franzosen leer standen, haben durften, um eine Reitschule zu gründen. Die Bedingung der Stadt war, dass die Jugendlichen, die dort reiten lernen wollten, umsonst von einem ausgebildeten Reitlehrer unterrichtet würden.“

Die Bregenzer Reitervereinigung wurde 1957 als Nachfolgerin des Reitclubs Bregenz gegründet. 1958 wurde eine Baracke, die im Zweiten Weltkrieg vom Reichsarbeitsdienst und danach von den französischen Besatzungstruppen genutzt wurde, zu einem Reitstall umgebaut. 1974 wurde die Reithalle errichtet, 1983 folgte ein neuer Reitstall.

1959 veranstaltete die Bregenzer Reitervereinigung auf dem Festspielparkplatz das erste Bodensee-Reitturnier. Heute werden in kleinerem Rahmen auf der BRV-Turnierwiese und in der Reithalle Dressur- und Springturniere ausgetragen. Zudem besteht das Angebot einer fundierten Reitausbildung.

Weitere Informationen: Reitervereinigung

Christian Rüscher

Standort

Galerie

1 / 3

2 / 3

3 / 3

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen